Menu
Menü
X

Blockflöten-Ensemble

Gemeinsames Musizieren mit der Gemeinde im Advent - damit fing alles an.

Wir musizieren immer noch leidenschaftlich gerne miteinander, nicht nur im Advent. Seit vielen Jahren besteht nun schon das Ensemble für Blockflöten, gewachsen aus einem einfach besetzten Blockflötenquartett im Jahr 1976, um Gottesdienste, Gemeindefeste, Jubiläumsfeiern, Begrüßungen und Verabschiedungen, kleine und größere Konzerte musikalisch mit zu gestalten.

Unser Repertoire umfasst Werke vom Barock über die Klassik bis zur zeitgenössischen Musik für Besetzung im Duett, Trio und Quartett, auch Kompositionen für fünf, sieben und acht Stimmen wurden bereits aufgeführt.

Es ist uns wichtig, immer wieder zu zeigen, wie vielseitig Blockflötenmusik ist und wie abwechslungsreich sie eingesetzt werden kann. Mittlerweile können wir auf zahlreiche Konzerte, meist gemeinsam mit dem Chor in unserer eigenen Kirchengemeinde, ebenso zurückblicken wie auf gut gelungene Aufführungen in der St.-Nikolaus-Kirche, der ehemaligen Synagoge Klein-Krotzenburg, der ehem. Synagoge Großkrotzenburg, der ev. Kirche in Erlensee-Rückingen und in der Claus-von-Stauffenberg-Schule in Rodgau-Dudenhofen. Besonders gerne erinnern wir uns an ein Konzert im November 1991 in unserer Gustav-Adolf-Kirche, bei dem wir alle Varianten der Blockflötenmusik aufzeigen konnten.

Das Ensemble spielt derzeit mit neun Flötistinnen, überwiegend aus der eigenen Gemeinde und verfügt über 25 gut aufeinander eingespielte Blockflöten in allen Stimmlagen vom Garkleinflötlein bis zum Subbass. Es erhält sehr willkommene Unterstützung von zwei Damen aus Großkrotzenburg (Frau Wiegel und Frau Bickmann). In der Vergangenheit gehörten zeitweise auch Charlotte Flörke (bis 1981), Hartmut Eisermann (bis 1995), Renate Haas (1976), Vivienne Rösch (1977), Markus Fäth, Andreas Schwab (1983), Meredith Becker (1991) und Heidi Schroth (1991 bis 2002) zu der Gruppe.

Kontakt: Monika Schulz, Telefon 06182 / 68729

top